Das Dorfgemeinschaftshaus wurde 2011/2012 nach langem Wunsch des Ortsbeirates umgebaut. Der Saal und die Wirtschaftsräume und Toiletten wurden im Ergeschoss eingerichtet. Hierzu benötigten die Planer Herr Thielemann und Herr Vogt die inzwischen nicht mehr vermietete Lehrerwohnung. Der neue Saal ist für  70 bis 80 Personen ausgelegt. Der Zugang ist barrierefrei. Eine behindertengerechte Toilette ist ebenfalls eingerichtet.Die Wirtschaftsräume, das Außenstellenbüro des Ortsvorstehers und Toiletten sind über eine Treppe mit 4 Stufen zu erreichen.

Möglich wurde das Projekt durch das Konjunkturprogramm wärend der Bankenkriese mit den Zuschüssen vom Bund und Land gemacht und die Eigenleistung der Bürger von Oberdünzebach, die über 3000 Arbeitsstunden für das Projekt ihrer Freizeit geopfert haben. Im Dezember 2012 war das Projekt fertig gestellt und feierlich mit der Schlüsselübergabe von Bürgermeister Alexander Heppe an Ortsvorsteher Ernst Hartig seiner Bestimmung übergeben.